U17 überzeugt im ersten Testspiel gegen Bundesligisten

Unsere U17-Juniorinnen haben in ihrem ersten Vorbereitungsspiel gegen den Magdeburger FFC ein 0:0 erreicht. 
Der Bundesligist aus der Staffel Nord/Nordost hatte das Team von Jan Reineke und Marcel Soffner in ihr Trainingslager nach Arendsee in der Altmark eingeladen.

Zu den Testspielen vor der ersten Regionalligasaison gehört es, auch die weiten Auswärtsreisen zu proben. So machte sich der DSC-Tross bereits früh am Samstagmorgen auf den Weg ins dreieinhalb Stunden entfernte Arendsee zum Testspiel gegen die U17 des Magdeburger FFC. Vor Ort wartete ein top gepflegter Rasenplatz auf die Arminia. Der Platzverein war jedoch scheinbar überrascht von der Anreise des Gastes, sodass man gemeinsam mit dem Schiedsrichterteam bis 50 Minuten vor Anstoß vor verschlossenen Türen warten musste, ehe man das Gelände betreten konnte.

Die nicht optimale Spielvorbereitung schien dem DSC jedoch in der Folge nicht zu schaden. Gegen den MFFC hatte man in den ersten 15 Minuten etwas mehr vom Spiel. Die schnellen Konter und Schnittstellenbälle, resultieren letzendlich jedoch nicht in echten Torchancen. So übernahmen die Gastgeberinnen immer mehr das Zepter und versuchten durch gepflegten Ballbesitzfußball vor das Tor der Arminia zu gelangen. Den Ansatz von Gefahr erzeugten jedoch nur Standardsituationen des MFFC, bei allen anderen Angriffen stand die Abwehr des DSC sehr sicher.

Yaren Kirdaroglu konnte mit ihren Dribblings oft nur von mehreren Gegenspielerinnen gestoppt werden.

So ging es ohne Tore in die Halbzeit, in der die Magdeburgerinnen die gesamte Mannschaft austauschten. Nach dem Seitenwechsel änderte sich jedoch nichts am Spielgeschehen. Starke Ballbesitzphasen beider Teams wechselten sich ab, die Abwehrreihen arbeiteten an diesem Tag jedoch so gut, dass die Zuschauer keine einzige Torchance mehr zu sehen bekamen. Somit beendete der Schiedsrichter den ersten Test der U17 beim Spielstand von 0:0.

„Wir haben heute gegen einen sehr starken Gegner exzellent verteidigt. Beide Mannschaften waren bei den hohen Temperaturen bereits in einer sehr guten konditionellen Verfassung. Wir haben in den letzten Wochen besonders im körperlichen Bereich gearbeitet, sodass es nicht verwundert, dass nach vorne noch nicht viel geht. Meine Mannschaft hat heute sehr diszipliniert gespielt und sich den Punkt auch verdient. Darauf lässt sich aufbauen!“, zeigte sich Jan Reineke nach dem Abpfiff zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Weiter geht es für unsere U17 am Sonntag (12. August) mit einem Testspiel beim nächsten Bundesligisten. Am Haus Lütz trifft man auf die U17 des VfL Borussia Mönchengladbach.

DSC: Fechner – Rother, Reitmeier (C), Brune, Henn, Dorin, Bartling, Alfano, Kirdaroglu, Mai, Kröger
– Donat, Trüggelmann, Schöning