Die Muskeln spielen lassen…

Am Dienstagabend trafen unsere D Mädels, im Pokal Halbfinale, auf den Sportclub Bielefeld. Nachdem wir uns in der Liga vor einigen Wochen 2:2 Unentschieden getrennt hatten galt es nun im Kreispokal eine Schippe drauf zu legen. Vor Spielbeginn stand das Objekt der Begierde in unserer Kabine und die Mädchen konnten sehen das noch Platz auf dem Sockel des Pokals ist — für sie!

Der Sieg und die damit einhergehende sechste Finalteilnahme in Folge war das Ergebnis eines, von beiden Teams, sehr intensiv geführten Match. Zwar zeigte sich unsere Mannschaft von Beginn an spielbestimmend, doch Grün – Gelb hielt zumindest bis zur Halbzeit gut dagegen. Die guten Chancen lagen zwar auf unserer Seite doch der erlösende Führungstreffer wollte nicht fallen. Dennoch war unser Team in der Pause vollkommen entspannt..

Nach Wiederanpfiff erhöhten wir noch einmal den Druck und attackierten den SC tief in in ihrer Hälfte ohne in unserer Defensive unkonzentriert zu werden. Nun hatten wir Platz für ein geregeltes und sicheres Aufbauspiel im Rückraum um dann im richtigen Moment das Spiel nach vorn zu eröffnen. In der 40. Minute war es dann Inci die uns, mit Übersicht und Tempo, 1:0 in Führung brachte. Nun zeigte unser Team schöne Spielzüge und ein variables Spiel  nach vorn.

In der 45. Minute fasste sich dann Nina ein Herz und nagelte einen Ball, in zentraler Position,  aus gut 13 Metern ins gegnerische Tor. Den Schlusspunkt setzte, fünf Minuten vor Ende, dann nochmals Inci mit einem schönem Sololauf auf der rechten Außenbahn.

Beste Spielerin in unserer Mannschaft war Steffi die als zentrale Abwehrspielerin eine exellente Leistung zeigte. Das diesjährige Finale findet am 17 November in Werther statt und der BV ( 8:0 gegen Tus Eintracht) wird auch unser Finalgegner sein.

Es spielten, kämpften und siegten: Charly, Edda, Steffi, Gülsüm, Nina, Ola, Inci, Rim, Soraya und Sarah.