Erfolgreiche Reise nach Köln

Für die Mannschaft von Trainer Markus Wuckel war auch das zweite Auswärtsspiel im Kölner Raum kein Selbstläufer. Die DSC-Elf nahm den Kampf bei Fortuna Köln aber an und sicherte sich mit einem 2:4 Sieg den nächsten Sieg.

In den ersten Minuten musste sich Arminia an die Härte des Spiels von Fortuna noch gewöhnen, nahm den Kampf aber an und zeigte, dass man nicht mit leeren Händen wieder aus Köln abfahren wollte. Der DSC machte vorne viel Druck, stand hinten kompakt und nahm das Spiel somit in die Hand. In Minute 16 folgte dann auch der erste Treffer für die Bielefelderinnen. Ein geklärter Ball landete bei Mittelfeldspielerin Sophia Thiemann, welche den Ball aus rund 20 Metern über Kölns Torfrau ins Tor senkte. Knappe zehn Minuten später der nächste Treffer für die Bielefelderinnen. Nach einem Eckball legte Abwehrspielerin Hausberger im Strafraum auf Giustina Ronzetti auf, welche mit einem satten Schuss zum 0:2 vollendete. Wieder zehn Minuten später der nächste Treffer für die Schwarz-Weiß-Blauen. Nach einer schönen Kombination legte Giustina Ronzetti auf Sarah Grünheid ab, welche sich im Strafraum drehen konnte und zur verdienten 0:3 Führung einnetzte. Kurz vor der Pause dann aber der Anschlusstreffer der Kölnerinnen. Nach einem Eckball für den DSC, welchen sich Keeperin Brunner fischte, konterte die Fortuna und konnte nicht mehr richtige gestört werden, so dass Alves Pereira zum 1:3 über die chancenlose DSC Keeperin Vivien Brandt hinweg „lupfen“ konnte. Somit ging es mit dem 1:3 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel übernahm der DSC weiterhin das Kommando, nahm aber etwas Tempo aus dem Spielgeschehen. Der letzte Pass sollte und wollte nicht mehr immer gelingen, das 1:4 sollte aber trotzdem fallen. Nach einer starken Aktion von Kapitänin Birker konnte Stürmerin Sarah Grünheid den gehaltenen Schuss zum nächsten Treffer versenken. Lediglich der Treffer zum 2:4 in den letzten Minuten des Spiels ärgerte den DSC. Nach einem Vorstoß der Kölnerinnen konnte der Ball nicht ordentlich geklärt werden und landete zum 2:4 im Tor der Bielefelderinenn.

Alles in allem war DSC-Trainer Markus Wuckel mit dem Auftritt seiner Mannschaft aber sehr zufrieden. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit viel Druck gemacht und uns immer wieder nach vorne durchgearbeitet. Das war ein starker Auftritt mit schönen Toren. Nach der Halbzeit haben wir uns etwas einlullen lassen, das Spiel gegen einen schweren Gegner aber weiterhin kontrolliert. In Köln werden noch einige Mannschaften Probleme bekommen, so dass ich mit dem Sieg heute zufrieden bin.“

Details zum Spiel:

Ergebnis: Fortuna Köln – DSC Arminia Bielefeld 2:4

Fortuna Köln: Brenner – Mc Cromick (81. Stein), Boden (64. Rolfes) Garsztecki, Kreitz – Kirsch, Hahn, Baumann, Demir – Brockerhoff (59. Stephan), Alves Pereira

DSC Arminia Bielefeld: Brandt – Preuß (77. Funke), Hausberger (77. Bender), T. Grünheid, Mößinger – Ronzetti, Schaaf, Lösch (72. Wilckens), Thiemann – Birker, Grünheid

Tore: 0:1 Thiemann (16.); 0:2 Ronzetti (24.), 0:3 Grünheid (36.); 1:3 Alves Pereira (45.); 1:4 Grünheid (66.); 2:4 Alves Pereira (90.+1)

 

Nächste Begegnung:

10. Spieltag | Regionalliga West

Sonntag, 28.10.2018 | 13:00 Uhr

DSC Arminia Bielefeld – VfL Bochum

Sportplatz Stadtheide | Schillerstraße 51b; 33609 Bielefeld