Tobias Lison und Lutz Bentrup ausgezeichnet

Die Jahreshauptversammlung des Hauptvereins ließ auch zwei Mitglieder unserer Frauen- und Mädchen Abteilung in den Fokus rücken. Lutz Bentrup und Tobias Lison erhielten die bronzene Ehrennadel des DSC.

Zwei, ohne die bei Arminia nicht viel laufen würde. Lutz Bentrup und Tobias Lison genießen in der Abteilung schon einen gewissen Legendenstatus.
Lutz fungiert gefühlt schon Ewigkeiten als Trainer der D-Juniorinnen. Die DSC-Talente beginnen bei ihm ihre fußballerische Ausbildung, etliche findet man heute in den Damenmannschaften wieder. Eine Durchlässigkeit, die ihm besonders am Herzen liegt. Bei Lutz lernen die Kinder, dass Herzblut eben blau ist und das der DSC in der Region mehr ist als nur irgendein Verein. Der Erfolg gibt ihm Recht. Mehrfacher Kreismeister und Kreispokalsieger bei den Juniorinnen. Zuletzt gelang ihm sein Meisterstück mit dem Staffelsieg in der Jungs-Liga.

Das wichtigste Puzzlestück unserer 1. Damen ist ohne Übertreibung Tobias Lison. Den Einsatz den Tobi in all den Jahren als Betreuer an den Tag legt ist überwältigend. Jedes Training, jeder Spieltag. Alles wird von Tobi vorbereitet. Eine Menge an Arbeit, die leider viel zu oft unterschätzt wird. Tobi pendelt von der Arbeit zum Sportplatz, nicht selten geht es dann Abends wieder quer durch Deutschland zum nächsten Arbeitsplatz. Ein Engagement, dass seines Gleichen sucht. Westfalenliga, Regionalliga, 2. Bundesliga, nur die Bundesliga fehlt noch in seinem Portfolio. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Mit Tobias Lison und Lutz Bentrup hat der Verein die richtigen beiden ausgezeichnet. Zwei, die ohne großes Aufsehen einfach für die Abteilung da sind, die viel Freude an ihr haben.
Die Frauen und Mädchen Abteilung ist den beiden unendlich Dankbar für das Geleistete und hofft, dass mit beiden noch der ein oder andere Sieg und Aufstieg gefeiert werden kann. Vielleicht klappt es ja auch mal mit der Bundesliga!