Letztes Auswärtsspiel im Jahr 2018

Für die Elf von Trainer Markus Wuckel steht am Sonntag (09.12. – 12:30 Uhr) das letzte Auswärtsspiel des Kalenderjahres 2018 an. Beim Aufsteiger Bökendorf will sich der DSC die Weihnachtsstimmung nicht verderben lassen und die nächsten drei Punkte einfahren. Dabei werden die Schwarz-Weiß-Blauen in einem erwartungsgemäß schweren Auswärtsspiel alles tun, um in der Liga weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Mit dem SV Bökendorf trifft man auf den aktuellen Tabellendritten. Mit 26 Punkten aus 14 Partien schlägt sich der Aufsteiger stark und hat schon für die ein oder andere Überraschung in der Liga gesorgt. Mit 8 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen kann sich die Bilanz des Aufsteigers durchaus sehen lassen, der Klassenerhalt sollte keine Frage mehr sein.

Die Erinnerung an das schwere Heimspiel gegen den SVB, sowie der Wille unbedingt weiter ungeschlagen zu bleiben, soll für die DSC-Elf jedoch Motivation genug sein, um am Sonntag wieder alles abzurufen. Trainer Markus Wuckel freut sich auf ein kampfbetontes Spiel. „Am Sonntag wird vor allem der Wille zählen. Es wird ein ekliges Spiel auf tiefem Rasen und vermutlich auch Regen werden. Ich bin mir sicher, dass wir dort zu 100% dagegen halten müssen, es aber auch machen werden. Die Mädels wissen mit so einer Situation umzugehen werden von Beginn an zeigen, dass die drei Punkte mit nach Bielefeld sollen.“

 

 

Alles rund ums Spiel

Spiel-Information

Sonntag; 09.12.2018; 12:30 Uhr | 15. Spieltag Regionalliga West

Sportplatz Bökendorf | Eschenburger Str.; 33034 Brakel

 

Der letzte Vergleich:

2. Spieltag Regionalliga West 2018/19

Ergebnis: DSC Arminia Bielefeld – SV Bökendorf 1:0 

DSC Arminia Bielefeld: Brandt –Funke (75. Preuß), Hausberger, T. Grünheid, Mößinger – Ronzetti, Lösch (85. Wilckens), Schaaf, Jäger (78. Thiemann)  – Birker, Grünheid 

SV Bökendorf: Kröhling, Jahn, Dammeier, Heidebrecht (90.+1 Schulte), Lessmann – Kuhlmann, Hansmeier, Drewitz, Henkenius – Oelmann (66. Wilm) , Moennekes (35. Multhaup)

Tore: 1:0 Schaaf (24.)