Krönender Hallenabschluss unserer Jüngsten

Zum letzten Hallenturnier dieses Jahres ging es für Trainer Sven Schrader und unsere U11 nach Ahlen zum Beyer Girls Cup 2019. Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen, belief sich der Kader jedoch auf nur 7 Spielerinnen, die alle destotrotz hochmotiviert waren ein gutes Turnier zu spielen.

In der Gruppenphase traf die geschwächte Arminia als erstes auf den Gastgeber Rot-Weiß Ahlen und besiegte diesen überraschend mit 6:0. Im zweiten Spiel bezwang man in der letzten Minuten knapp den Sportverein Rinkerode mit 2:1. Als nächstes spielte man dann gegen die SG Bockum-Hövel, dort war der erste Punktverlust wahr geworden. In einer hart umkämpften Partie trennte man sich mit 1:1. Im letzten Gruppenspiel musste man dann alles klar machen gegen die bis dahin ungeschlagene Borussia aus Emsdetten. Die bezwang man dann aber mit 3:0. Jedoch spiegelte das Ergebnis nicht die Spannung des Spiels wieder. Somit zog man dann in das Halbfinale und spielte gegen den lokal Rivalen SC Bielefeld. Das Halbfinale gewann man dann ebenfalls mit 3:0 und zog überraschend in das Finale ein wo man wieder auf die Borussia aus Emdetten traf.

In einem spannenden Finale erzielte man nach knapp 3 Minuten den 1:0 Führungstreffer, doch Emsdetten wusste sich zu helfen und erzielte nach 7 Minuten Spielzeit den Ausgleich. Daraufhin ging es hin und her, eine Torchance nach der anderen. Mit nur einer Sekunde Spielzeit auf der Uhr ging man dann mit 2:1 in Führung, der Jubel war groß. Doch es passierte noch etwas unglaubliches: Nach dem Anstoß kam ein langer Ball auf das Tor der Bielefelder und landete mit dem Schlusston im Tor. Nach einer kleinen Diskussion ging es dann in das neunmeter Schießen. Nach dem Arminia den ersten Elfmeter verschoß und Emsdetten im nachzug traf war viel Spannung drin doch unsere zweite Schützin die das blaue Trikot trug behielt die Nerven und verwandelte. Emsdetten verschoß im nachzug und es war wieder ausgeglichen. Unsere Torhüterin die sich vorwarf Schuld am Ausgleich zu sein, schoß als drittes und verwandelte. Somit lag es nun auch an ihr, denn wenn Emsdetten verschießen sollte wäre der Traum vom Pokal wahr geworden. Und es passierte: Die Rot-Weißen verschossen den entscheidenen Elfmeter und somit gewann man das U11 Turnier souverän.

Die Arminia bedankt sich für die Einladung zum Turnier und lobt das super organisierte Turnier und freut sich auf die Titelverteidigung im nächsten Jahr.

Es spielten für die Blauen:

Sara(TW),Leonie,Sümeyye,Havin,Julia,Havanur,Leandra(C)