Fortuna Köln kommt zum DSC

Am 22. Spieltag der Regionalliga West kommt am Sonntag die Fortuna aus Köln nach Bielefeld an die Schillerstraße. Die Elf von Trainer Markus Wuckel will dabei sofort signalisieren, dass die Niederlage von letzter Woche vergessen ist und ein Ausrutscher war. Vor heimischen Publikum ist das Ziel ganz klar: drei Punkte.

Mit Fortuna Köln kommt ein körperlich Robuster Gegner nach Ostwestfalen. Mit 27 Punkten aus 21 Spielen steht die Fortuna aktuell auf Tabellenplatz 11. 8 Siege, 3 Unentschieden und 10 Niederlagen stehen dabei auf dem Konto der Kölnerinnen. Zuletzt gelang der Fortuna ein wichtiger Sieg im Abstiegsduell gegen den Herforder SV.

Trotz der Tabellensituation warnt DSC-Trainer Markus Wuckel davor, die Kölnerinnen zu unterschätzen. „Fortuna war im Hinspiel schon eklig zu bespielen und das wird uns auch Sonntag wieder erwarten. Wir alle brennen jedoch auf das Spiel am Sonntag, in dem wir zeigen wollen, dass es bei uns nichts zu holen gibt. Unser Ziel ist es guten Fußball zu spielen und damit zu überzeugen.“

Spielerin Sandra Hausberger weiß, dass am Sonntag wieder alle gefordert sein werden. „Wir müssen Sonntag von Beginn an eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen, dann wird es für die Kölnerinnen sehr schwer werden uns einen Stolperstein zu legen. Mit 100% Einsatz und Leidenschaft werden wir am Sonntag zeigen, was wir drauf haben.“

 

 

Alles rund ums Spiel 

Spiel-Information

Sonntag; 07.04.2019; 13:00 Uhr | 22. Spieltag Regionalliga West

Sportplatz Stadtheide | Schillerstraße 51b; 33609 Bielefeld

 

   

Der letzte Vergleich:

9. Spieltag Regionalliga West 2018/19

Ergebnis: Fortuna Köln – DSC Arminia Bielefeld 2:4

Fortuna Köln: Brenner – Mc Cromick (81. Stein), Boden (64. Rolfes) Garsztecki, Kreitz – Kirsch, Hahn, Baumann, Demir – Brockerhoff (59. Stephan), Alves Pereira 

DSC Arminia Bielefeld: Brandt – Preuß (77. Funke), Hausberger (77. Bender), T. Grünheid, Mößinger – Ronzetti, Schaaf, Lösch (72. Wilckens), Thiemann – Birker, Grünheid

Tore: 0:1 Thiemann (16.); 0:2 Ronzetti (24.), 0:3 Grünheid (36.); 1:3 Alves Pereira (45.); 1:4 Grünheid (66.); 2:4 Alves Pereira (90.+1)