Stur-Kämpferisch-Hartnäckig U12

Am Samstag den 06.04.2019 spielten unsere Jüngsten in den blauen Jersey gegen die JSG Steinhagen-Amshausen. Das Hinspiel verlor man auswärts unglücklich mit 4:0, also hatten die Spielerinnen was gut zu machen.

Der DSC war vom beginn an wach und spielte über die gesamten 60 Minuten eine konzentrierte Mannschaftsleistung. Dennoch lässt man einige Chancen aus in der ersten Hälfte und ließ andererseits auch keine einzige Chance zu. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Der Trainer der Arminen konnte den Spielerinnen keinen wirklichen Fehler zuschreiben, da die JSG Steinhagen-Amshausen ordentlich verteigte.

Das selbe Bild in der zweiten Hälfte, doch in der 37 Minute dann der erlösende und hochverdiente Treffer. Nach einer getretenen Ecke von Sueda Yilmazer steht Lina Bertram am linken Eck des Strafraums und schießt, traf aber den Ball nicht richtig. Der verunglückte Schuss landte bei Havin Mirza die am 5 Meterraum stand und trocken in die Mitte verwandelte. Auch nach dem Tor spielte der DSC Arminia Bielefeld weiter auf das zweite Tor. Der Aufreger des Spiels: Nach einem angezeigten Wechsel des DSC, spielte die JSG einfach weiter, womit das Mittelfeld nicht rechnetd. Enkela Lafiti erkämpfte sich in der Not den Ball im Strafraum. Daraufhin sank die Spielerinnen von Steinhagen, nach einem fairen Zweikampf einfach zu Boden. Die Schiedsrichterin pfiff und es gab den unberechtigten Elfmeter. Nach einer Diskussion wurde der Elfmeter trotzdem ausgeführt und Sara Düning, die bisher ein super Spiel machte, wurde zum Helden des Spiels, indem sie den Elfmeter parierte.
So stand es nach 60 Minuten 1:0 für den DSC und unsere blau-weiß-schwarzen gewann verdient.

Die Spielerinnen des DSC Arminia Bielefeld haben mal wieder bewiesen was sie können, nachdem es die letzten Spiele nicht so lief. „Mit uns sollte man immer rechnen“, sagt der Trainer Sven Schrader. „Mit so einer Mannschaftsleistung kann man jeden schlagen. Das war kämpferisch top.“