Heimsieg im Spitzenspiel

Gegen den Tabellenzweiten konnte die Elf von Trainer Markus Wuckel überzeugen und am 24. Spieltag wichtige drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft einfahren. Beim 3:2 Erfolg über den Verfolger aus Bocholt überzeugte die DSC-Elf dabei mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und setzte sich zurecht durch.

Nach dem zuletzt kleinen Durchhänger des DSC merkte man der Mannschaft zu Beginn der Partie eine kleine Unsicherheit an. Borussia spielte zu Beginn mutig auf und konnte den ein oder anderen Angriff fahren, bei denen DSC-Torhüterin Anna Müller stets stark zur Stelle war. Arminia wurde vor allem durch Distanzschüsse gefährlich, konnte sich sonst aber noch nicht wirklich zwingende Chancen erarbeiten. In Minute 35 dann aber der Dosenöffner. Arminias Nummer 10 Lisa Lösch fasste sich ein Herz und setzte den Freistoß für den DSC aus rund 20 Metern perfekt in den Winkel. Fast postwendend jedoch der Ausgleich für die Borussia. Nach einem Konter erzielte Stallmann das zwischenzeitliche 1:1. (38.). Der DSC ließ sich jedoch nicht beeindrucken und spielte nun mutiger auf, konnte sich auch immer mehr Chancen erarbeiten. Kurz vor der Halbzeit dann die verdiente Führung. Annabel Jäger krönte ihr Solo mit einem platzierten Flachschuss ins rechte Eck und sorgte somit für die 2:1 Pausenführung.

Nach der Halbzeit übernahm der DSC dann das Kommando und lies über eine halbe Stunde keine Bocholter Offensivaktion zu, sorgte aber selber immer wieder für Gefahr. In der 61. Minute dann auch folgerichtig der nächste DSC-Treffer. Stürmerin Sarah Grünheid verwertete einen Abpraller eiskalt zum 3:1 und sorgte damit für ihren Saisontreffer Nummer 41. Arminia machte weiter Druck und konnte sich weiter Chancen erarbeiten, scheiterte jedoch an Aluminium oder Bocholts Torfrau. Die Borussia versuchte sich in den letzten 10 Minuten nochmal aufzubäumen, die DSC-Defensive, sowie Torfrau Müller waren jedoch zur Stelle. So musste DSC-Torfrau Müller lediglich nach einem fragwürdigen Foulelfmeter in der 90. Minute hinter sich greifen. Kurz darauf beendete Schiedsrichter Justus Sundermann die Partie und sorgte für Bielefelder Jubel.

DSC-Trainer Markus war nach dem Abpfiff glücklich über diese wichtigen drei Punkte. „Da war heute eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung, das macht mich stolz. Wir haben den Sieg mehr gewollt und das auch auf dem Platz gezeigt. So werden wir auch in die nächsten Spiele gehen.“

 

 

Details zum Spiel:

Ergebnis: DSC Arminia Bielefeld – Borussia Bocholt 3:2 

DSC Arminia Bielefeld: Müller – Preuß; Hausberger; T. Grünheid; Mößinger – Kirdaroglu (72. Niewald); Jäger; Schaaf; Thiemann – Lösch (81. Schubert / 90. Wilckens); Grünheid 

Borussia Bocholt: Methling – Schröer (37. Büning); Opladen (75. Terwege); Mpalaskas; A. Vogel – Sangs; Ridder; Wenzel; Vogel – Stallmann; Szymkowiak (66. Göbel)

Tore: 1:0 Lösch (35.); 1:1 Stallmann (38.); 2:1 Jäger (44.); 3:1 Grünheid (61.); 3:2 Ridder (90. / FE)

 

Nächste Begegnung

15. Spieltag | Regionalliga West | Nachholspiel

Mittwoch, 01.05.2019 | 13:00 Uhr

SV Bökendorf – DSC Arminia Bielefeld

Sportplatz Bökendorf | Eschenburger Str.; 33034 Brakel