U14 beweist Moral

 

Am ersten Spieltag, den 07.09.2019, traf man bei optimalem Wetter auf die C – Jugend der JSG Altenhagen/Milse. Trotz Rückstand beweist die Mannschaft Moral und gab nicht auf.

Der DSC hatte die Partie von Anfang an im Griff und spielte einen flotten Ball. Dennoch geriet man durch einen unberechtigten Elfmeter, den der Kapitän von der JSG eiskalt verwandelte, in Rückstand. Trotz des Rückstandes ließen sich die Mädels nicht unterkriegen und spielten auf den Ausgleich, die größte Chance vergab Lena Augustin, die nur den Außenpfosten traf. Trotz der drückenden Überlegenheit konterte die JSG mit einen langen Ball, der durch die Abwehr rutschte und traf mit dem zweiten Schuss auf das Tor zum 0:2. Auch nach dem Seitenwechsel machte die Armina weiter Druck. Mit einem weiteren langen Ball trafen die Jungs der JSG mit dem dritten Schuss zum 0:3 .

Trotz des 3-Tore Rückstandes gab sich die Mannschaft nicht auf und spielte weiter mit erhobenen Köpfen. Nach einem exzellenten tödlichen Pass von Mittelfeldstrategin Nina Baumhöfner setzte sich Inci Fenu im Laufduell durch und traf ins lange Eck zum 1:3 Anschlusstreffer. Der DSC gab sich nicht auf und traf kurze Zeit später zum 2:3 durch Soraya Ülker, die den Abpraller von Inci Fenu ins rechte obere Eck verwandelte. Durch diesen Treffer erkannte das Team von Sven Schrader, dass noch mehr geht und so schaltete man in der Schlussphase noch einen Gang höher und Lena Augustin traf zum viel umjubelten 3:3 Endstand.

“Die Mädels haben sich das verdient, so eine Aufholjagd, so eine riesige Mentalität im ersten Spiel. Das gibt Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben in den kommenden Wochen.” resümierte der Trainer nach dem Spiel.

Jetzt heißt es ausruhen und Kräfte sammeln für das kommende Auswärtsspiel nächsten Dienstag in Senne.

vom