U17 bestätigt gute Form der Vorwoche

Auch am zweiten Spieltag der noch jungen Regionalligasaison blieben die Schützlinge vom Trainergespann Warmons/Sekulovic verlustpunktfrei und besiegten den 1. FC Mönchengladbach mit 3:0 (2:0).
Gleich zu Beginn der Begegnung nahm der DSC das Heft des Handelns in die Hand und zeigte auch in längeren Ballbesitzphasen Geduld im Spiel in die Vertikale. Die ersten Torchancen blieben jedoch ohne Erfolg. In der 18. Spielminute erkämpft sich Kim Beatrix Schneider den Ball an der Seitenauslinie, dribbelt in Richtung Grundlinie und versucht ihr Glück aus etwa 12 Metern aus sehr spitzem Winkel. Die Gästetorhüterin unterschätzte dabei den Ball und war deutlich zu früh am Boden, sodass sie sich den Ball schließlich selber ins Tor lenkte.
Der DSC hielt das Tempo weiterhin hoch und erspielte sich weitere Großchancen. In der 29.Spielminute spielte Kim Beatrix Schneider einen genialen Pass in den Fuß von Vivienne Kirchner, die nur noch die herauseilende Torhüterin umkurven musste und zum 2:0 einschob. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitspause.
Nach der Pause verlor der DSC etwas an Spielkontrolle. Die Gäste aus Mönchengladbach erspielten sich ein paar Torchancen, von denen aber kaum eine Gefahr ausging. Nach 60 Minuten erhöhte der DSC erneut den Druck. Ein Distanzschuss mit links der eingewechselten Marina Diermann konnte die Torhüterin noch abwehren. In der 75. Minute machte sie es dann besser. Nach erneuter Vorarbeit von Kim Beatrix Schneider schob Marina Diermann den Ball an der Torhüterin flach ins rechte Eck. Dieses war zugleich auch das Endergebnis.
“Nach dem Sieg in der Vorwoche konnten wir uns auch bei der Heimpremiere durchsetzen. Vor allem spielerisch konnten wir uns diese Woche nochmal steigern und gegen einen defensiv eingestellten Gegner durchsetzen”, freut sich Trainer Patrik Warmons, “Gladbach lauerte aus einer kompakten Defensive auf Fehler von uns. Diesen Wunsch erfüllten wir ihnen jedoch nicht”.

Es spielten: Norf – Henn, Lübke (66. Hüther), Reitmeier, Trüggelmann – Barkhausen, Bärenwaldt (73. Bartling), Flatemersch (57. Alfano), Schneider, Tegt – Kirchner (57. Diermann)

Nächstes Spiel: Samstag, 21.09.2019 um 16 Uhr in Aachen

vom