Ein weiteres Remis für die U14

 

Am Samstag den 12.10.2019 spielte die U14 des DSC Arminia Bielefeld unter Flutlicht gegen die C-Jugend des TuS Quelle. 

Matchwinnerin mit Ihren 3 Vorlage: Rim Meliani

Matchwinnerin mit Ihren 3 Vorlage: Rim Meliani

Der DSC war von Beginn an wach und ließ den Ball laufen, dennoch entwickelte sich nicht die Gefahr daraus, die man sich erhofft hat. Nach zahlreichen passablen Versuchen kamen die Jungs aus Quelle vor das Tor und unsere Torfrau Charlotte Schneider entschäfte in letzter Not. Die anschließende Ecke der Jungs landete direkt im Tor des DSC. Somit führten die Jungs aus dem Nichts. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, nach einem Zuckerpass von Rim Meliani startete Inci Fenu im richtigen Zeitpunkt und schob zum 1:1 Ausgleich ein. Ein paar Minuten später eine identische Situation, doch Inci Fenu zeigte Nerven und schloss zu zentral ab. Der DSC kontrollierte die Partie und wie beim 0:1 passierte das 1:2 aus dem Nichts. Ein hoher langer Ball wir von der Abwehr falsch eingeschätzt und somit hatte der Stürmer des TuS freie Bahn auf das Tor und schloss ins untere rechte Eck ab. Die Arminia ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorn. Nach einem Steilpass von Rim Meliani auf die rechte Seite des DSC fackelte Louisa Bartel nicht lange und tunnelte den Torhüter von halb rechter Position zum 2:2 Ausgleich. Es war immer noch nicht Pause und wieder war es ein langer Ball, den die Abwehr des DSC unterschätze und und die Jungs zum 2:3 Pausenstand trafen.

Auch nach der Halbzeit war es das selbe Bild, der DSC versuchte zu kombinieren, doch es war nicht leichter, denn die Jungs vom TuS Quelle ließen den Mädels nicht mehr so viel Platz im Zentrum. Trotzdem fand Rim Meliani noch weitere zwei mal die passende Lücke. Der erste Pass ging wieder auf Louisa Bartel die Trocken zum 3:3 ausglich. Der zweite Pass fand Inci Fenu, die den Ball erneut nicht über die Linie brachte. Somit stand es zum Ende 3:3, was den Jungs vom TuS Quelle sehr schmeichelhaft erschien, denn die Mädchen waren durchaus über längere Zeit die bessere Mannschaft.

 

Es spielten: Schneider – Lengfeld(C) – Düger – Temin – Latifi – Fobe – Fenu – Bartel – Augustin – Meliani – Bape

vom