Zwei Halbzeiten – Zwei Welten

Unsere D Juniorinnen trafen am Samstag Morgen bei bestem Fußballwetter auf die D Jungs des SV Heepen. Also die besten Voraussetzungen für ein gutes Spiel. Die ersten 30 Minuten fanden wir jedoch nicht statt, zu wenig Bewegung und Spiel miteinander, zuviel Egoismus und blinder Aktionismus. Konsequenz des Ganzen: ein deutlicher 0:3 Rückstand zur Halbzeit. In der Halbzeitpause haben wir dann entschieden diese halbe Stunde ganz schnell zu vergessen und einfach noch mal von Vorne zu beginnen.

Die Mädchen gingen also auf den Platz mit dem Ziel die zweite Hälfte für sich zu entscheiden. Und auf einmal war das gesamte Team nicht wieder zu erkennen, Der Ball lief und unnütze Zweikämpfe wurden vermieden,  es wurde in Zusammenarbeit der Ball erobert und es wurde endlich auch kommuniziert. Folge dessen setzten wir uns in der gegnerischen Hälfte fest und dominierten nun das Spiel in allen Bereichen. Und so machten wir die letzten 30 Minuten zu UNSEREN 30 Minuten. Den Auftakt machte Enya nach 5 Minuten mit einer direkt verwandelten Ecke zum 1:3. Nun ging nochmals ein Ruck durch das gesamte Team und durch Treffer von Ola und Julia konnten wir ausgleichen. Damit standen nun alle unter Strom ob Spielerinnen auf dem Feld, die Bank oder die Fans am Rand. Wie im Rausch spielten wir Jungs nun an die Wand und wollten nun auch den Sieg. In der 50. Spielminute war es dann wieder Ola die sich im Torraum durchsetzte und zur Führung einschob und den glänzenden Schlusspunkt setzte dann Havin mit dem 5:3!!

Eine erste Hälfte zum Vergessen und eine zweite Hälte die lange in Erinnerung bleiben wird. Aber so sind wir halt: Stur, Kämferisch und Hartnäckig..

Es siegten: Sara, Edda, Enya, Leandra, Svea, Sümeyye, Nisa, Emily, Havanur, Julia, Ola, Havin und Luise

 

vom