Erster Liga-Heimsieg zum Abschluss des Jahres 2019

Endlich!!! Im achten Anlauf klappte es für die DSC-Elf von Trainer Markus Wuckel endlich mit dem ersten Heimdreier in der 2. Frauenbundesliga 2019/2020. Nach dem zuletzt leblosen Auftritt gegen den 1. FC Saarbrücken forderte Trainer Wuckel von seiner Mannschaft eine komplett andere Einstellung und fand die richtigen Worte für sein Team. Gegen Borussia Mönchengladbach stand der DSC geschlossen auf dem Platz und gab alles für den 3:0 Heimsieg.

Die Marschroute war vor dem Spiel klar. 90 Minute Kampf und Einstellung zeigen, „Fußball leben“, wie es Trainer Markus Wuckel nennt. Und mit dieser Einstellung ging die DSC-Elf in die Partie gegen die Fohlen-Elf aus Gladbach. Für Grit Bender rückte dafür Sophie Krall wieder in die Startelf, Dilara Deli feierte außerdem ihr Debüt und kam für Leonora Ejupi in die Anfangsformation.

Arminia agierte von Beginn an aggressiv gegen den Ball und lies den Gladbacherinnen keinen Raum, um wirklich ins Spiel zu kommen. Gladbach versuchte es immer wieder mit hohen Bällen, welche Arminia und im Verbund immer wieder verteidigen konnte. Nach vorne setzte Arminia einige Nadelstiche, konnte sich in Halbzeit eins aber noch nicht für den Aufwand belohnen. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause zeigte sich die DSC-Elf weiterhin geschlossen und drückte nach vorne. Nach Chancen von Sarah Grünheid, Dilara Deli und Annabel Jäger konnte Sophia Thiemann in der 64. Minute für die verdiente Führung sorgen. Arminia versuchte weiter mutig nach vorne zu spielen, vereitelte auf der Gegenseite im Verbund die Angriffe der Borussinen. Am Ende drückten die Gladbacherinnen nochmal und drängten auf den Ausgleich. Treffer erzielen konnte aber die DSC-Elf. Kurz vor Ende machte Stürmerin Sarah Grünheid mit ihrem Doppelpack (87./89.) alles klar und den ersten Liga-Heimsieg der Saison 19/20 perfekt.

DSC Trainer Markus Wuckel zeigte sich stolz auf das Lebenszeichen seiner Mannschaft. „Die Mädels haben heute Fußball gelebt, so wie ich mir das von ihnen wünsche. Wir haben mit Leidenschaft gespielt und uns den Sieg mit Kamp erarbeitet. Der Sieg war immens wichtig, um mit einem positiven Gefühl in die Pause zu gehen. Trotzdem ist uns bewusst, dass wir nun nicht aufhören dürfen, sondern nach der Pause genau da weitermachen müssen.“

 

Detail zum Spiel

Ergebnis: DSC Arminia Bielefeld – Borussia Mönchengladbach 3:0

DSC Arminia Bielefeld: Brandt – Krall; Hausberger; T. Grünheid; Heitlindemann – Fetaj (85. Ejupi); Lösch; Deli (71. Bender); Jäger; Thiemann (90.+1 Weber) – Grünheid

Borussia Mönchengladbach: Hoffmann – Koj; Starmanns; Corres; von Heeswijk (62. Bohnen) – Giehl; Dallmann; Evels; Everaerts – Kaiser (83. Densing); Abu (84. Baghuis)

Tore: 1:0 Thiemann (65.); 2:0 Grünheid (87.); 3:0 Grünheid (89.)

 

Nächstes Spiel:

15. Spieltag | 2. Frauen Bundesliga 2019/20

FC Bayern München II – DSC Arminia Bielefeld

Sonntag, 23.02.2020 | 11:00 Uhr

Sportpark Aschheim | Am Sportpark 4; 85609 Aschheim

 

 

vom