Erkämpfter Auswärtssieg in Merl

Für die U17 ging es am Samstag nach Merl, um die nächsten 3 Punkte der Rückrunde einzufahren. Schon in der 5. Minute gelang es dem DSC das 1:0 durch Haley Jane Flatemersch. Die Freude hielt jedoch nicht lange an, denn durch eine zweifelhafte rote Karte in der 12. Minute musste man auf 10 Spielerinnen reduzieren und umstellen. Die Armininnen ließen sich dadurch nicht verunsichern und kämpften umso mehr, so fiel schon in der 14. Minute das 2:0 durch Haley Jane Flatemersch. Wegen Unstimmigkeiten in den eigenen Reihen und der Last der Unterzahlsituation, gelang es dem Rot-Weiß Merl auf 2:1 zu verkürzen. Noch vor der Halbzeit erhöhte der DSC erneut durch Haley Jane Flatemersch auf 3:1. So ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit merkte man den Spielerinnen die Anspannung immer mehr an und Merl konnte wieder auf 3:2 verkürzen. Der DSC erarbeitete sich weitere gute Torchancen heraus, wodurch Haley Jane Flatemersch in der 60. Minute den 4:2 Endstand erzielte. In den letzten Minuten schwindeten allmählich die Kräfte und es öffneten sich Räume für die Heimmannschaft aus Merl. Die Torhüterin Amelie Norf ließ hinten dennoch nichts mehr anbrennen.

So endete ein anspruchsvolles und emotional hartes Auswärtsspiel. Zufrieden konnten wir mit verdienten 3 Punkten heimfahren.

vom