Trainingslager der U17 Juniorinnen

Vom 21.08. bis 23.08. fand an der Schillerstraße unser diesjähriges Trainingslager statt. Auftakt des Trainingslagers war eine Trainingseinheit am Freitagabend. Samstagmorgen ging es dann um 10 Uhr für uns mit Stabis, Spielform auf Ballbesitzhalten und einem angeblichen Shuttle- Run 😉 weiter. Abschließend übten wir Standartsituationen und beendeten das Training mit einem internen Trainingsspiel. Die Mittagspause verbrachten wir mit Essen und Einzelfotos machen. Anschließend bereiteten wir uns auf das anstehende Spiel gegen Hessen Kassel, die aktuell in der Hessenliga spielen, vor. Das Spiel verloren wir mit 5:2 aufgrund schlechter Teamleistung. Neben unnötigen Ballverlusten undpassivem Handeln in Zweikämpfen fehlte einfach der nötige Wille und Einsatz, sowie Kommunikation. Gerade am Anfang kamen wir nicht ins Spiel und kassierten früh schlecht verteidigte Standarttore, dazu kamen individuelle Fehler in der gesamten Mannschaft, sodass wir schon zur Halbzeit 5:0 zurücklagen. In der zweiten Hälfte jedoch nahmen wir uns vor uns zu bessern und unnötige Fehler zu vermeiden. Dies gelang uns größtenteils auch, wir blieben ohne Gegentor und konnten durch Tore von Jenny und Jana auf ein 5:2 Endstand verkürzen. Wir nehmen aus dem Spiel mit, dass es gilt die Defizite in einigen Bereichen in den kommenden Trainingseinheiten aufzuarbeiten und sich wieder zu steigern, was hoffentlich schon im anstehenden Spiel gegen Aurich am Sonntagmittag gelingen wird. Nach dem Spiel machten wir uns auf den Weg zum Lasertag. Dort angekommen spielten wir 4 Runden mit viel Spaß und müden Beinen. Nach diesem langen, ereignisreichen Tag, sind wir alle k.o. und freuen uns auf das anstehende Programm morgen.Der Sonntag startete für uns mit einem Dauerlauf zum Obersee, dort angekommen mussten wir 3kmauf Zeit laufen und anschließend gingen/liefen wir wieder zurück zum Platz. Am Platz angekommen übten wir noch Ecken und schlossen die Trainingseinheit mit Torschuss auf kurzer Distanz ab. Nach der Trainingseinheit waren wir alle k.o. und merkten die Trainingseinheiten der Vortage. In der Pause ruhten wir uns alle aus und aßen zu Mittag. Danach machten wir uns für das Spiel gegen Bundesligist Aurich bereit. Trotz müder Beine und 2 anstrengender Tage, die wir hinter uns hatten, gab es zum Abschluss des Trainingslagers noch einmal viel Grund zum Jubeln, wir gewannen das Spiel mit viel Kampf und Leidenschaft mit 4:2. Wir wussten, dass es ein hartes Spiel gegen eine starke Mannschaft sein würde und nahmen uns vor nochmal alles zu geben. Zur Pause lagen wir unglücklich gegen spielstarke Gegner zurück, trotzdem war es bis zu dem Zeitpunkt keine schlechte Leistung, wir kämpften, spielten gut miteinander, unterstützen uns als Team und probierten alles, um zum Torerfolg zu kommen, leider fehlte das letzte Glück, sodass wir durch zwei unglückliche Gegentore mit 2:0 zurücklagen. Auch in der zweiten Hälfte gaben wir alles, viele entscheidende Zweikämpfe wurden gewonnen, die so oft geübten Standartsituationen endlich verwertet und auch nach vorne spielten wir gut zusammen, diesmal mit Erfolg, es trafen Marie (3 Mal) und Anna zum erkämpften 4:2 Entstand. Unser Ziel sich zum Vortag zu steigern gelang und wir können hochzufrieden mit der Leistung von allen sein. Es waren tolle 3 Tage mit der Mannschaft und auf den Erfolg aus dem letzten Spiel müssen wir in den nächsten Trainingswochen bis zum Ligastart aufbauen. Von: Rica, Maria und Rieke

vom