Saisonstart der U14 gelungen

Am Samstag, den 05.09.2020 spielte der DSC Arminia Bielefeld sein erstes Meisterschaftsspiel gegen die Jungs vom SC Halle.

Nach dem Anpfiff ging es direkt los und der DSC suchte den weg nach vorne. Der SC Halle hatte ein paar gute Tor Chancen, die sie aber nicht verwandelt haben, da die Abwehr sie verhindern konnte. Der DSC hatte auch viele Tor Chancen, wo sie aber nicht früh genug die Torabschlüsse suchen konnten.
Nach einem guten Passspiel im Mittelfeld gelang der Ball zu Sueda Yilmazer und sie verwandelte den Ball, somit ging der DSC 1:0 in Führung. Kurz danach war die erste Halbzeit vorbei.

In der zweiten Halbzeit wusste der Dsc das sie sich in der zweiten Halbzeit deutlich steigern müsste und mehr drang zum Tor aufbauen, was dann auch gelang. In der 40.min fiel das zweite Tor durch einen allein Gang von Rim Meliani die einen klaren Kopf behielt und einschob. Weiterhin hatte der DSC gute Kombinationen in der Mitte und konnte eine weitere Chance nutzen den Ball ins Tor zu bringen. Das Tor gelang in der 44.min durch Marleen Eschweiler, die einen Steilpass von Rim Meliani auf außen bekam und den Ball ins lange Eck zirkelte. Zwischen durch hatte der SC Halle einige Chancen die durch Sarina Temin, Gülsüm Düger und Edda Klingelberg verhindert wurden. In der 50.min erzielte Sueda Yilmazer durch einen Solo-Gang das 4:0.
In den letzten 15.min wirbelte Giulina Wiegner den Verteidiger von SC Halle durch und erzielte das 5:0. Unglücklicherweise erzielte der SC Halle in den letzen 10min ihr erstes Tor. Trotzdem gab der DSC nicht auf. In den letzten 5min wurde der Abstoss von SC Halle durch Rim Meliani abgefangen und der Ball kullerte über die Linie.
So gewann man das erste Spiel in der Meisterschaft mit 6:1. Leider ist nächste Woche Spielfrei aber diese Pause nutzen wir für einen Test gegen die C Jungs aus Heepen.

Es spielten für den DSC:

Emma Mattern, Edda Klingelberg, Sarina Temin, Gülsüm Düger, Marleen Eschweiler, Jule Welscher, Giulina Wiegner, Lina Bertram, Sueda Yilmazer, Rim Meliani, Julia Weigt

 

Geschrieben von Rim und Sueda

vom