Es geht wieder los! Derby-Auftakt im DFB-Pokal

Für die Mannschaft von Trainer Markus Wuckel geht es nun endlich los. Nach 10 Wochen Vorbereitung und zahlreichen Testspielen startet für Arminias Frauen die Pflichtspielsaison 2020/2021. In der 1. Runde des DFB-Pokals geht es für den letztjährigen Halbfinalsten dabei gegen niemand geringeren als Ligakonkurrent und Derbygegner FSV Gütersloh. Ziel für die Elf von Trainer Markus Wuckel soll dabei der Einzug in die 2. Runde und somit ein erfolgreicher Start in die Pflichtspielsaison 2020/2021 sein.

Der Tabellenneunte aus der 2. FBL der Saison 2019/2020 musste im Sommer 6 Abgänge verkraften. Im Pokal war für die Gütersloherinnen in der Vorsaison im Viertelfinale Schluss. Gegner dabei war der Halbfinalgegner unseres DSC, VfL Wolfsburg. Zuletzt testete der FSV gegen Regionalligisten SG TV Jahn Delmenhorst und konnte sich dabei mit 0:4 durchsetzen.

DSC-Trainer Markus Wuckel rechnet für Samstag mit einem hitzigen Derby und freut sich auf das Derby zum Auftakt: „Was gibt es Besseres, als gleich mit einem Derby in die Saison zu starten. Da ist gleich richtig Feuer drin und man kann sich ein super Gefühl für den Ligastart erarbeiten. Die Mädels sind gut drauf und haben sich in der Vorbereitung gut entwickelt, weswegen wir mit einem guten Gefühl ins Derby gehen.“

Auch Kapitänin Sandra Hausberger freut sich, dass es endlich losgeht. „Wir sind alle heiß auf den Auftakt und freuen uns, dass es jetzt endlich wieder um etwas geht. Das Derby steigert die Motivation nochmal enorm. Wir wollen am Samstag gleich zeigen, was wir uns erarbeitet haben und werden alles für den Sieg geben.“

 

Tickets für das Spiel gibt es unter folgendem Link: https://noabelle.de/fsvticketshop/

Außerdem gibt es auch alle Informationen zum Hygienekonzept etc. für das Pokal-Spiel.

 

Alles rund ums Spiel

 

Spiel-Information

Samstag, 26.09.2020; 18:00 Uhr | 1. Runde DFB-Pokal

Tönnies-Arena | In der Mark 2; 33378 Rheda-Wiedenbrück

 

Der letzte Vergleich:

Ergebnis: FSV Gütersloh – DSC Arminia Bielefeld 2:0

FSV Gütersloh: Rolle – Günnewig; Neß; Blümel; Schmücker – Reimann (80. Wille); Aehling; Hermes; Aradini (90.+1 Schulz) – Wolf (89. Baum); Berning

DSC Arminia Bielefeld: Braun – Hausberger (83. Lazic); Bender (64. Ejupi); T. Grünheid; Heitlindemann – Jäger; Krall; Lösch; Thiemann – Fetaj; Grünheid

Tore: 1:0 Reimann (58.); 2:0 Aradini (72.)

vom