Missglückte Englische Woche der U14

Bei einem Spielplan mit 28 Spieltagen gibt es einige englische Wochen. Die erste Woche war leider nicht so erfolgreich wie erhofft. 

Am Samstag den  3.10 spielten wir gegen den Tus E. Hillegossen. In den ersten Spielminuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle. Wir Griffen an, doch bekamen den Ball nicht in das Tor der Hillegosser. Im Anschluss hatte Hillegossen einen gefährlichen Angriff und erziehlte mit dem ersten Angriff das erste Tor. Lange Zeit konnten wir das Ergebnis halten, bis der Tus Hillegossen einen Freistoß kurz vor dem Tor bekam. Die Mauer stand gut, dennoch verwandelte Hillegosen den Ball in das linke obere Eck. Danach haben wir den Fanden verloren und bekamen nicht mehr das hin was wir uns vorgenommen hatten. Kurz drauf rappelte es wieder in der Kiste und die Köpfe gingen mach unten, so stand es zur Halbzeit 0:6 für den Tus E. Hillegossen. In der Halbzeit baute uns unsere Trainer Sven Schrader wieder auf und sprach die Fehler an und wie wir sie vermeiden wodurch die Zweite Halbzeit deutlich besser verlief. Zwar bekam wir kurz nach wieder Anpfiff ein Gegentor durch einen Freistoß der Unhaltbar geschossen war, dafür hatten wir mehr Tor Chancen und das Spiel war wieder auf unserer Seite. Doch leider konnten wir wieder keine von ihnen in ein Tor verwandeln. Am Ende des Spiels Gewann de TuS E Hillegossen verdient mit 7:0 nach einer Katastrophalen ersten Halbzeit .

Es spielten: Emma Mattern, Gülsüm Düger, Enkela Latifi, Julia Weigt, Sarina Temin, Edda Klingelberg, Rim Meliani, Giulina Wiegner, Lina Bertram, Rebecca Sahrhage, Sueda Yilmazer, Luise Welscher, Marleen Eschweiler, Anastasia Mpertes, Mariem Arifi

Am Dienstag den 06.10 spielten die C-Juniorinnen des DSC Arminia Bielefeld gegem TuS Jöllenbeck ll. Die Arminia verlor mit 1:2 trotz das Sie die spielbestimmende Mannschaft waren. Beide Mannschaftenspielten ein schönes Passspiel und er arbeiteten sich einige Chancen, Jungs kamen nach einen Konter über rechts in Führung. Ab diesem Moment waren die Mädelns noch motivierter  und es gelang  ihnen noch der Ausgleich vor  der Halbzeit, durch die Vorlage von Edda Klingelberg schoss Rim Meliani nach einen Solo Lauf ins Tor.  Nach einem sehr guten Spielzug kurz vor der Pause traf Giulina Wiegner leider nur den Pfosten. Nach einem weiteren Konter  von Jöllenbeck hat die Torwartin Emma Mattern super gerettet. Danach  kam die  Halbzeit. Wir spielten uns weitere Chancen heraus und standen hinten sicher dies haben wir der Abwehr zu verdanken die einen prima Job erbracht und damit mehrere Tore verhindert. Kurz vor Schluss bekamen die Jungs von Jöllenbeck einen Elfmeter zugesprochen. Dieser war durch aus sehr strittig. Die Jungs verwandelten ihn unter rechts und gewannen das Spiel mit 1:2 denn es wurde nicht mehr angestoßen. Diese Niederlage war für uns sehr bitter denn wir waren spielerisch die bessere Mannschaft.

Es  spielten:  Emma Mattern,  Gülsüm Düger,  Enkela Latifi, Julia Weigt, Sarina Temin, Edda Klingelberg, Rim Meliani, Giulina Wiegner,  Lina Bertram, Anastasia Mpertes,  Havanur Hircin, Marleen Eschweiler, Rebecca Sahrhage, Emily Hohman, Svea Juffernholz,  Havin Mirza

 

Geschrieben von Julia und Gülsüm

vom